EFT: „Techniken für emotionale Freiheit“

„Die Ursache aller negativen Emotionen ist eine Störung des Energiesystems im Körper“! So eine Störung innerhalb eines Meridians bewirkt ein Ungleichgewicht, das sich auf den gesamten Körper sowie Geist und Seele auswirkt.

Bei der Anwendung von EFT ist es nicht relevant, worin die Ursache der negativen Emotion liegt. Eine akute Energiestörung (akutes Problem) kann bearbeitet und aufgelöst werden, unabhängig vom Ursprung. EFT wirkt grundsätzlich auf jedes negative oder belastende Gefühl, ganz gleich wie lange es schon besteht, woher es kommt, oder wie schwerwiegend es ist.

Ablauf: Durch sanftes Klopfen werden die Endpunkte des Meridiansystems stimuliert und auf diese Weise der Energiefluss angeregt. Negative Emotionen, Gedanken oder körperliche Beschwerden stehen im Vordergrund. Während man an die belastenden Gefühle denkt, wird sanft auf definierte Meridianpunkte geklopft. Im Zuge des Prozesses kommt die Energie im Körper wieder ins Fließen und die Gedanken werden ruhig und klar. Die Energiestörung wird aufgelöst und ebenso die damit verbundenen negativen Emotionen. Durch die Lösung einer Gefühlsblockade können auch körperliche Symptome abklingen.

Zitat Gary Craig: „Wenn die dicksten und größten Bäume im Wald gefällt werden, dann reißen sie immer auch kleinere, schwächere Bäume mit“!

Anwendbar bei:

  • Alltagsstress
  • Gefühlen von Ärger, Wut und Groll
  • Ängstlichkeit, Furcht
  • Selbstwertproblemen
  • Blockaden
  • sabotierenden Gedanken
  • Traurigkeit, depressiver Verstimmung
  • bei körperlichen Beschwerden zur Unterstützung der Schulmedizin
  • Lernproblemen
  • Schlafproblemen
  • uvm.

Buchempfehlungen:

„Emotionale Befreiung durch EFT und energetische Psychologie“ von David Feinstein, Donna Eden und Gary Craig

„EFT: Klopfakupressur für Körper, Geist und Seele“ von Christian Reiland

 

100_3382